http://static.wn.de/var/storage/images/wn/startseite/westfaelische-nachrichten/110534-4-ger-DE/Westfaelische-Nachrichten.pngViele Studenten sind mit dem System von Bachelor und Master nur mäßig zufrieden. Eine neue Umfrage zeigt: Auch zahlreiche Professoren kritisieren die Bologna-Reform. Viele Professoren sind mit der Einführung von Bachelor und Master unzufrieden. Das hat eine Befragung unter Lehrenden im Auftrag der Hochschulrektorenkonferenz ergeben. Von den Professoren an Universitäten finden fast zwei Drittel (64 Prozent), dass die Umstellung nicht gut gelaufen ist. An den Fachhochschulen sind 42 Prozent unzufrieden mit der neuen Struktur. Die Mehrheit (82 Prozent) kritisiert, dass mit der Bologna-Reform der Arbeitsaufwand gestiegen sei. Rund jeder Zweite (55 Prozent) ist sogar der Meinung, dass die Qualität der Lehre abgenommen hat. Mehr...