http://www.spiegel.de/static/sys/v9/spiegelonline_logo.pngVon Oliver Trenkamp. Die letzten Bezahl-Bastionen wanken: Bayern und Niedersachsen verlangen Studiengebühren von bis zu 500 Euro pro Semester. Aber wie lange noch? Der Streit über das kostenpflichtige Studium ist symptomatisch für die zerfaserte Bildungspolitik in Deutschland.
Nein, leicht hatten es die Freunde der Studiengebühren nie. Zehntausende Studenten protestierten, Professoren wetterten, und der Streit um das Bezahlstudium ebbte nie ganz ab. Ihr größter Triumph war noch der Sieg vor dem Verfassungsgericht, als sie das bundesweite allgemeine Gebührenverbot kippten. Aber das war 2005.